Dipl. Hypnose Therapeut/Coach IGM: Imaginäres Bild-Erleben – Online oder im Präsenzunterricht

Ein Seminar zur Trauma Prophylaxe

Wer kennt nicht den Begriff Trauma, das durch überwältigende Ereignisse ausgelöst wird. Viele Traumata gründen aber auch in normalen menschlichen Erfahrungen. Ein Trauma entsteht, wenn die notwendige Ressource nicht vorhanden ist, um das Erlebte zu verarbeiten.

Mit Hilfe des hypnotischen Imaginativtraums gehen wir über das Bekannte, Rationale und Systemische hinaus und tauchen in unsere tieferen Gefühlsschichten ein. Wir machen uns das Unbewusste und die Archetypischen (Symbolischen) Kräfte zu Verbündeten. So erhalten wir wieder Zugang zu unseren Ressourcen und Gefühlen, die uns helfen, dieses Trauma aufzulösen oder es gar nicht entstehen zu lassen.

Eines der möglichen Vorgehen:
Der Klient erhält aufgrund seines Traumas (Problems) Bildangebote, die er im hypnotischen Tagtraum selber weiter imaginiert und hier in den Prozess der Wandlungsphasen eintaucht. Dies führt oft zu spontanen Lösungen und Erkenntnisse.
Durch das Besprechen der imaginierten Bilder können zusätzliche Zusammenhänge zum Trauma (Problem) hergestellt werden und es bieten sich mögliche Lösungsansätze an. Der Coach/Therapeut erhält mit dem imaginativen Bild-Erleben auf eine schnelle und einfache Art einen Einblick in die mentalen und emotionalen Grundhaltungen des Klienten.