Stärken und Schwächen von wingwave

Was ist „wingwave-Coaching“ und was sind die Stärken dieser Methode?

wingwave ist eine Methode für schnelles und gezieltes Leistungs- und Emotions-Coaching. Es wird in den Bereichen Stressreduktion, Ressourcen-Coaching und in der Arbeit mit Glaubenssätzen (Belief-Coaching) eingesetzt, im Business, im Sport und im Privatleben.
Der Veränderungseffekt wird hauptsächlich durch eine einfach erscheinende Grundintervention erreicht: das Erzeugen von „wachen“ REM-Phasen (Rapid Eye Movement), welche wir Menschen sonst nur im nächtlichen Traumschlaf durchlaufen. Dabei führt der Coach mit schnellen Handbewegungen den Blick seiner Coachées horizontal hin und her („winken“). Mit dem Muskeltest wird zu Beginn das Thema genau bestimmt und nachher die Wirksamkeit der Intervention überprüft.

 

Stärke 1: Forschung, Qualität und Zertifizierung

wingwave ist eine geschützte Methode aus dem Besser-Siegmund-Institut Hamburg. Die Methode ist seit 2006 in mehreren universitären Studien beforscht worden. Hierbei hat sich gezeigt, dass schon zwei Stunden wingwave-Coaching Redeangst und Lampenfieber in Präsentations-Sicherheit und Auftrittsfreude verwandeln können. Ausserdem ist die Ausbildung zum wingwave-Coach TÜV Nord geprüft und nach ISO 29993 zertifiziert.

 

Stärke 2: Einbezug des limbischen Systems

Aus der Gehirnforschung ist seit längerer Zeit bekannt, dass Emotionen unser Denken und Verhalten in wichtigen Situationen steuern (und nicht umgekehrt). Emotionen werden im ‚limbischen System‘ des Gehirns gebildet – und sie wirken im entscheidenden Moment sehr viel schneller und stärker als unsere Gedanken. Menschen stossen dann an ihre Grenzen, wenn sie zwar wissen, was sie tun wollen oder sollen, es theoretisch auch können – doch in der konkreten Anwendung oder Umsetzung blockiert sind. Genau hier setzt wingwave an: die Intervention bringt einen Prozess in Gang, der es ermöglicht, unangenehme Erinnerungen schnell zu verarbeiten, blockierende Emotionen oder Gedanken zu lösen und eine positive innere Balance herzustellen. Dadurch steigen Kreativität und Leistungsvermögen.

 

Stärke 3: Verstehbarkeit, Handhabbarkeit, Sinnhaftigkeit

In der konkreten Coaching-Praxis und im Sinne der ‚Salutogenese‘ zeigt sich eine weitere Stärke der wingwave-Methode: die Konzepte, Modelle und der Ablauf werden dem Coachée transparent gemacht. Die einzelnen Interventionsschritte sind einheitlich und beschrieben, nachvollziehbar und verstehbar, haben also nichts mit Magie oder Zauberei zu tun. Die Prozesssteuerung liegt mit dem Muskeltest als ‚Kompass‘ voll und ganz beim Klienten, was Sicherheit und Selbstwirksamkeit erhöht und das Erreichen von Coaching-Erfolgen begünstigt.

 

© 2019 Roger Marquardt

 

 

Bildquelle des Titelbildes: stergo /pixabay

Leave A Comment