Lernen Sie, mit Erfolg selbst zu bestimmen, welche Bereiche Ihres Lebens positiv beeinflusst werden sollen. Möglich wird dies, wenn Sie die Selbsthypnose lernen, dem einfachen und effektiven Werkzeug für alle. Sie dient generell zur Entspannung und Wohlbefinden ebenso wie zur positiven Selbstbeeinflussung und Auflösung von Schwierigkeiten und problematischen Situationen.

Wirkungsweise der Selbsthypnose

Wenn Sie die Selbsthypnose lernen, werden Sie sich vor allem mit Autosuggestionen beschäftigen. Autosuggestion wirkt wirklich: In unzähligen Studien, Büchern und Artikeln wird die positive Wirkung des Autogenen Trainings oder der Selbsthypnose auf alle Lebensbereiche und auf unterschiedlichste Erkrankungen und Beschwerden beschrieben. Die Selbsthypnose ist wie das Autogene Training eine autosuggestive Methode, nur, dass sie schneller erlernt werden kann und dass sie markant kraftvoller wirkt. Denn wenn Sie die Selbsthypnose lernen, wird die Kraft der eigenen Affirmationen um das beinahe unglaubliche 25 bis 200fache verstärkt.

Der Wirkungsschlüssel der Selbsthypnose ist im Wesentlichen die Etablierung positiver Gedanken, Gefühle, Vorstellungsbilder, Glaubenssätze und Verhaltensmuster im Unterbewusstsein. Negative Gedanken, Gefühle, Verhaltensweise und Gewohnheiten können durch positive ersetzt werden. Insbesondere negative Gedanken und Gefühle stellen starke Stressoren dar und können erhebliche Heilungsblockaden auslösen. Eine Verminderung dieser negativen Gedanken und Gefühle wirkt sich in aller Regel positiv auf die Gesundheit und die Selbstheilungskräfte aus. Wenn Sie die Selbsthypnose lernen, steht Ihnen dies alles zur Verfügung.

Anwendungsgebiete der Selbsthypnose

Am häufigsten wird die Selbsthypnose zum Erreichen folgender Ziele angewandt:

Raucherentwöhnung, Abnehmen, Steigern von Selbstbewusstsein und Selbstvertrauen, Überwinden von Ängsten (Flugangst, Prüfungsängste, Angst vor öffentlichem Reden etc.), Leistungssteigerung in Studium und Beruf, Stressabbau und Entspannung, Überwindung von Schlafstörungen, sexuellen Problemen u.v.m.

Ein weiterer Vorzug der Selbsthypnose ist, dass man mit ihrer Hilfe körperliche Prozesse beeinflussen kann. Durch regelmäßige Anwendung werden Suggestionen oder Affirmationen ausgeführt, die im Bereich des biologisch Möglichen sind. Sie können beispielsweise lernen auf ein kurzes Kommando hin Schmerzen oder Stress abzuschalten, sich vollständig zu konzentrieren oder sogar auch eine “vergessene” Fremdsprache wieder zu aktivieren.
Dank Selbsthypnose bekommen Sie ein Instrument in die Hand, mit dem Sie selbstbestimmt gewünschte Veränderungen herbeiführen. Beispiele sind das Einschlafen in wenigen Minuten oder Schmerzabschaltung.

Selbsthypnose lernen leicht gemacht

Zurück zu Hypnose News

Leave A Comment