fbpx

Märchen sind Geschichten für Kinder und auf jeden Fall auch für Erwachsene. In den Märchen stecken die Lebenserfahrung und Weisheit von unzähligen Generationen. Wir wissen, dass es immer wieder Zeiten gibt, in welchen wir körperlich, seelisch oder geistig krank sind und Trost und Hilfe brauchen, um wieder gesund und heil zu werden.

Märchen als Symbol für unsere seelischen Prozesse

Die Märchen erzählen von diesen Prozessen, in denen der Protagonist der Hilfe bedürftig ist und dass ihm geholfen wird, indem er eine Vielzahl von Prüfungen meistern muss. In den Volksmärchen findet man oft das Motiv der drei Brüder. Die zwei älteren Brüder scheitern. Sie symbolisieren die Macht, Gier und Eitelkeit und müssen sich immer wieder neu entscheiden. So geraten sie in eine Spaltung oder Trennung und verlieren das göttliche Bewusstsein.

Erst der Jüngste (oft Dummling genannt), der einfach, wach, bescheiden, achtsam, hingebend, natürlich und mitfühlend ist, meistert die Prüfungen, indem er durch seine andere Bewusstseinshaltung die Trennung überwindet. So kommt er zu seinem Herzensziel, das innere Licht zum Leuchten zu bringen.

Mit Märchen unsere Herzensziele wiederfinden

Jeder Mensch hat dieses höchste Ziel in sich, doch oft ist es verschüttet und nicht bewusst. Gerade hier setzen die Volksmärchen an. Durch die Bildersprache der Märchen, die ein Abbild dieses Prozesses der Verstrickung und Erlösung ist, lösen sie in unserer Seele wieder eine Ahnung unseres Herzensziels aus.
Man könnte sagen, dass das Märchen einen Lebensweg in seelischen und geistigen Bildern aufzeigt. Je nachdem, welches Märchen gerade erzählt wird, sind diese Stufen von Anfang bis zum Ende oder teilweise sichtbar.

Auf diese sanfte Weise haben wir wieder Zugang zu Mut, Klugheit, Liebe, Hoffnung, Zuversicht, Glaube, Mitgefühl und Durchsetzungskraft, aber auch zu Eigenschaften wie Wandlungsfähigkeit, Bescheidenheit, Selbstinitiative und Intuition.
Es sind unsere Ressourcen, von denen Milton Erickson sagt, dass diese in uns allen schlummern. Es gilt sie nur freizulegen und dadurch bringen sie uns Anregungen für neue Lösungswege und können so unser Leben ganzheitlich heilen.

 

Märchen wirken direkt auf unsere Seele

Märchen sind somit symbolhafte Darstellungen von seelischen und spirituellen Prozessen, welche unmittelbar auf die Seele wirken. Sie zeigen uns das Fallen aus der Einheit in die Trennung oder in die Dualität des irdischen Daseins. Sie zeigen uns aber auch den Weg, wie wir diese Einheit, Ganzheit oder das Heilsein bewusst wieder erreichen können, wodurch auch eine therapeutische Wirkung vorhanden.

Am IGM finden regelmässig Märchenabende statt. Jedermann darf teilnehmen, der Interesse am Märchen hat und ein wenig mehr über sich selbst erfahren möchte.

Wann die nächsten Märchenabende stattfinden finden Sie hier.

 

Wir freuen uns auf Euer kommen

Sylvia Bugmann & Barbara Prinzing

Bildquelle: hoekstrarogier

Leave A Comment