Jede Blume erzählt ihre individuelle Geschichte

Jede Blume erzählt uns ihre eigene Geschichte, sie hat ihre besondere Botschaften, die uns zur Verfügung stehen. Doch was wir von dieser Geschichte hören, hängt wieder vom individuellen Zuhörer ab. Denn was wir innerlich besitzen, wird vom Auge gesucht und angezogen.

Eine ZEN Weisheit

Der Lehrling sieht die Blume als Blume, der Übende sieht die Blume alles andere als die Blume. Der Meister jedoch sieht erst die Blume – als Blume.

Wie und was erzählt uns die Blume?

Die Pflanzen tragen Kennzeichen und Botschaften in Form von einer Signatur oder Schwingung, die darauf hinweisen, wofür sie dem Menschen dienlich sind. Der Mensch kann lernen, diese Kennzeichen und Botschaften zu lesen und einzusetzen. Sie stehen ihm einmal exoterisch und einmal esoterisch zur Verfügung.

In der klassischen Heilpflanzenkunde werden Heilpflanzen auf Grund ihrer wissenschaftlich gewonnenen Erkenntnissen eingesetzt. Dabei wird vor allem auf der „Organebene“ gearbeitet, bzw. ähnlich eines Hausarztes auf Grund einer medizinischen Diagnose eine Pflanze ausgewählt. Oftmals sind auch die Heilpflanzen in diversen Kräuterbüchern bereits nach Organsystemen eingeteilt. So gibt es zum Beispiel eine Auswahl an Heilkräutern für das Herz, den Verdauungstrakt oder den Atmungstrakt. Unter einer kleineren Wahl von etwa 10 Heilpflanzen – z. B. für den Verdauungstrakt – wird dann diese Pflanze gewählt, welche für das bestimmte Problem am Besten geeignet ist. Oftmals wird sogar eine Mischung aus verschiedenen Pflanzen gemacht, welche dann in Tinktur oder Teeform verabreicht wird.

Was ist die energetische Schwingung und was die Signatur der Blumen

In der spirituellen Heilpflanzenkunde wird die Seele der Pflanze erfahren. Diese kann nicht „gemessen“ noch gesehen werden. In dieser Pflanzenseele findet man einerseits die energetische Schwingung, anderseits die Signatur (Persönlichkeit – Planetenweisheit) der Blüten und Blätter.

Durch ihre Signatur (wirkt wie ein Symbol) und die energetische Schwingung wirken sie als Katalysator zwischen der körperlichen, geistigen und seelischen Ebene. Wenn diese nun in der Imagination eingesetzt werden, wirken sie immer von oben, das heisst vom Geistigen her. Es ist die Sternenweisheit die als Signatur und Schwingung in den Pflanzen lebt und durch die Imagination/Hypnose in der tiefen der Seele erfahren und aufgenommen werden kann. Meist ist dies ein unbewusster Vorgang. Jede Seele geht in Resonanz mit genau dem Teil der Signatur und Schwingung wo er gerade auf seinem Lebensweg steht.

Beide können dazu beitragen , das innere Gleichgewicht wieder herzustellen, energetische Blockaden zu lösen und Krankheiten zu heilen oder vorzubeugen. Sie unterstützen die Selbstheilungskräfte und wirken ganzheitlich, ähnlich wie die Homöopathie, auf Seele, Geist und Körper.

Man kann somit sagen, dass die Pflanze auf zwei Ebenen heilen kann. Mit der Erdenkraft gehen wir mehr die körperlicher Ebene an und mit der Sternenweisheit mehr die seelische Ebene. Die Blume spricht die kosmischer Sprache in Reinheit.

Der wahre Kräuterkundige kennt die Pflanze von aussen und von innen. Man kann auch vom klassischen und dem spirituellen Einsatz mit Kräutern und Pflanzen sprechen.

Barbara Prinzing

 

Bildquelle:  rawpixel / Pixabay

Leave A Comment