fbpx

Generative Trance

„Ein Buch von Dr. Stephen Gilligan, einem der bedeutendsten Schüler von Milton Erickson.“

Die Lebensreise eines jeden einzelnen bietet bei jedem Schritt neue Möglichkeiten, jeder Moment kann einen neuen Anfang markieren. Wenn wir immer auf den altbekannten Pfaden verharren, entgehen uns diese Möglichkeiten nahezu unbemerkt. Als Generative Trance bezeichnet Stephen Gilligan diese Verfahren, das kreativere Bewusstseinszustände ermöglicht. Im Unterschied zur klassischen Hypnose, bei der die Kontrolle abgegeben wird, verschmelzen in diesem Ansatz Bewusstes und Unbewusstes zu einem neuen, transformierenden Bewusstseinszustand.

„Es erstaunt mich immer wieder, wie eine solche Trance wirkt!“ Träume können realisiert werden, Traumata geheilt, Probleme verwandelt. Wie ich es sehe, handelt es sich nicht um eine Trance, in der manipuliert wird; vielmehr ist es ein natürlicher Zustand, der es ermöglicht, einen Schritt aus den festen Rollen zurückzutreten und einen kreativen Raum zu öffnen, in dem eine neue Wirklichkeit erschaffen werden kann.“

Hier ein paar der Schlüsselelemente, wie Stephen Gilligan die Ericksonsche Hypnotherapie weiterentwickelt hat.
Es geht darum, Menschen zu ermächtigen, nicht nur Schwierigkeiten zu überwinden, sondern aktiv an der positiven Gestaltung ihres Lebens teilzunehmen.

Selbstbeziehung (Self-Relation)
Hier liegt der Fokus auf der Beziehung zu sich selbst. Dies beinhaltet die Erforschung und Förderung einer positiven Selbstwahrnehmung, Selbstakzeptanz und Selbstführung. Es geht darum die eigene innere Welt zu konstruieren und gestalten.

Das Generative Selbst
Menschen sollten nicht nur darauf ausgerichtet sein, Probleme zu lösen, sondern auch ihre Fähigkeit zur schöpferischen Gestaltung und Veränderung aktiv zu entwickeln. Das bedeutet kreative Energien freizusetzen, um positive Veränderungen und persönliches Wachstum zu ermöglichen. Es betont hier die aktive Teilnahme an der Schöpfung von Neuem, anstatt sich ausschließlich auf die Bewältigung von Herausforderungen zu konzentrieren. Es geht also darum nicht nur Schwierigkeiten zu überwinden, sondern auch aktiv zur Entfaltung positiver Veränderungen beizutragen.

Körper und Geist werden integriert

Hier geht es nicht nur um die verbale Kommunikation, sondern auch nonverbale Signale die der Körper sendet zu berücksichtigen und miteinzubeziehen. Diese ganzheitliche Herangehensweise ermöglicht, körperliche Empfindungen, Emotionen und kognitive Prozesse miteinander zu verknüpfen.

Kreative Trancearbeit
Dies beinhaltet die Nutzung von Trancezuständen, nicht nur zur Entspannung oder zur Lösung von Problemen, sondern auch zur Förderung von Kreativität und Selbstausdruck. Dies kann mit Hilfe vom Imaginären Bild-Erleben unterstützt werden.

 

Das Buch gibt es unter anderem  bei Orell Füssli zu beziehen.

Viel Freude beim Lesen!

Herzliche Grüsse

Barbara

 

 

 

Hashtags: generative Trance, Stephen Gilligan, Imaginäres Bilderlegen,

One Comment

  1. 12. Januar 2024 at 11:03

    Ein faszinierender Einblick in die Welt der Generativen Trance! Dr. Stephen Gilligan, ein herausragender Schüler von Milton Erickson, führt uns durch einen Ansatz, der bewusste und unbewusste Elemente verschmelzt, um transformative Bewusstseinszustände zu schaffen. Die Betonung auf Selbstbeziehung, das Generative Selbst und die Integration von Körper und Geist bietet einen holistischen Weg zur persönlichen Entfaltung. Kreative Trancearbeit als Mittel zur Förderung von Kreativität und Selbstausdruck ist besonders inspirierend. Ein Buch, das nicht nur Probleme bewältigt, sondern auch zur aktiven Gestaltung eines erfüllten Lebens ermutigt. ✨

Leave A Comment

Hypnose Newsletter

15987

Alle News rund um das Thema "Hypnose online und offline" erhalten Sie bequem im kostenlosen Newsletter - Melden Sie sich jetzt an.