Suchtpotenzial

Woher kommt der Drang, ständig Facebook zu checken oder zur nächsten Zigarette, nach Schokolade oder Chips zu greifen? Judson Brewer, Psychologe und Neurowissenschaftler, erforscht seit über 20 Jahren, warum wir diesen Versuchungen immer wieder erliegen. Anhand von wissenschaftlichen Erkenntnissen, Fallgeschichten und eigenen Erfahrungen erklärt er die evolutionspsychologischen Hintergründe, die unser Gehirn dazu bringen, etwas zu tun, was uns nicht guttut. Und er zeigt, wie man mit der Praxis der Achtsamkeit schlechte Gewohnheiten nachhaltig ablegen kann. Ein hilfreicher Ratgeber, um Alltagssüchte loszuwerden, Stress zu reduzieren und das Leben wirklich zu genießen.

Jon Kabat- Zinns Einführung finde ich vor allem sehr lesenswert:

Er schreibt, dass unsere Gewohnheiten des Begehrens, die Wurzel von sehr viel Leiden sei, wie auch von Schmerzen. Er schreibt aber auch, dass unser Lebensstil getrimmt auf Schnelligkeit uns vermehrt in das Suchtpotenzial treibt. Aber er gibt uns auch einen gute Nachricht mit auf dem Weg die sagt: Wenn wir das alles erst einmal wissen, hautnah und persönlich, können wir eine Menge tun, um uns von diesem Leiden zu befreien und ein viel befriedigendes, gesünderes und wahrhaft produktives Leben zu führen.
Der Zeitpunkt damit zu beginnen, ist natürlich immer jetzt und mit den in diesem Buch angebotenen Uebungen jetzt zu beginnen. Jetzt ist die Zeit unser Leben zu verwandeln und uns von den Sucht-Kräften zu befreien die uns schädigen.

Zum Schluss schreibt Kabat-Zinn: Möge das Wandern auf diesem Pfad der Achtsamkeit, den Sie jetzt gleich betreten werden, Sie immer näher an Ihr eigenes Herz und Ihre eigenen Authentizität heranführen und Sie von der ständigen Umklammerung durch den gierigen Geist zu befreien.

Das gierige Gehirn: Der achtsame Weg, Alltagssüchte loszuwerden. Mit einem Vorwort von Jon Kabat-Zinn Gebundenes Buch – 26. März 2018
von Judson Brewer (Autor), Christa Broermann (Übersetzer), Van Den Block, Claudia (Übersetzer)

Die meisten Süchte können auch mit Hilfe der Hypnosetherapie oder dem Autogenen Training aufgelöst werden. Auch in der modernen Hypnose und dem Autogenen Training geht es  darum in einer körperlichen Tiefenentspannung, mit einer höchst konzentrierten Aufmerksamkeit und Achtsamkeit das Anliegen zu fokussieren um Lösungen zu finden, wie damit umzugehen oder loszulassen.

Bild von Gerd Altmann auf Pixabay

Leave A Comment